Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Natur & Land bewirtschaften
Nachtcafé 2023
Diskussionsabend zum Thema Landwirtschaft und Gesellschaft

Uhrzeit

19:30 Uhr im Ussermannsaal in St. Ulrich

Beschreibung

Das Nachtcafé in St. Ulrich ermöglicht einmal im Jahr an einem spannenden Abend eine Diskussion zu Themen im Spannungsfeld zwischen Landwirtschaft und Gesellschaft. In diesem Jahr geht es darum, dass Landwirtschaft und Naturschutz oft als Gegner dargestellt werden.
Der böse Landwirt, der mit Pflanzenschutzmitteln die Natur kaputtmacht, der Umweltschutz, der den Landwirt mit seinen Paragrafen, seiner Bürokratie und seinen Ansprüchen gängelt und erdrückt: Will der Naturschutz nicht genau das schützen, was in unserer Kulturlandschaft über die Jahrhunderte durch Menschenhand gewachsen ist? Beispielsweise wäre der Schwarzwald ohne den Menschen und das Vieh nur Wald, erst durch die jahrhundertelange Bewirtschaftung haben sich die Wiesen und Weiden und seltene Arten auf ihrer Grundlage entwickelt.
Der Name „Kulturlandschaft“ ist heutzutage vielen noch immer kein Begriff, obwohl genau diese oftmals durch den Naturschutz geschützt werden soll. Landwirtschaft und Naturschutz stehen oft unter Druck und vergessen dabei manchmal, wie sehr sie aufeinander angewiesen sind.
Daher stellen wir die Frage: Wie können aus Gegnern Partner werden? Beim Nachtcafé diskutieren Vertreter des Naturschutzes und der Landwirtschaft gemeinsam mit dem Publikum über das Thema. Ziel ist es, an diesem Abend Antworten auf die Frage zu finden, wie Landwirtschaft und Naturschutz in Zukunft zusammenarbeiten können, insbesondere im Lichte der aktuellen Herausforderungen wie Klimawandel und Globalisierung.

Der Termin findet am 19. Oktober 2023 um 19.30 Uhr im Ussermann-Saal in Bollschweil-St. Ulrich statt.
Eingeleitet wird der Abend durch einen Kurzvortrag des Forstwissenschaftlers Dr. Helmut Volk.

Auf dem Podium diskutieren dann im Anschluss:
• Johannes Enssle, NABU-Landesvorsitzender
• Michael Kretzschmar, LMR, Umweltministerium Baden-Württemberg
• Martin Linser, BLHV-Vizepräsident
• Thomas Romer, Obsthof Romer Konstanz-Litzelstetten.

Moderation: Bernhard Nägele, Bildungshaus Kloster St. Ulrich

Kooperation

In Zusammenarbeit mit dem BLHV-Bildungswerk und der KLB Freiburg

Leitung

Jennifer Shuler, BLHV
Geli Pietschmann, Sozialpädagogin
Bernhard Nägele, Dipl. Agraringenieur

Downloads

Anmeldung
Name & Adressdaten*













* Pflichtfelder
Kontaktdaten*



Anmerkungen zum Essen Ich benötige...





Hinweise zu Kursabsage und zur Verarbeitung Ihrer Daten
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir eine Ausfallgebühr in Höhe von 50 % des Teilnehmerbeitrages berechnen, falls Sie innerhalb von vier Wochen vor der Veranstaltung absagen. Wird eine Anmeldung am Tage des Veranstaltungsbeginns zurückgezogen oder erscheint die angemeldete Person nicht zur Veranstaltung, wird die volle Gebühr erhoben.

Wir (Bildungshaus Kloster St. Ulrich e.V., 79283 Bollschweil) verarbeiten die Angaben aus Ihrer Anmeldung zur Durchführung der Veranstaltung. Ihren Namen, Ihre Anschrift und Ihr Geburtsdatum werden wir dem jeweiligen Referenten/der Referentin zur Vorbereitung auf die Veranstaltung zur Verfügung stellen. Außerdem stellen wir dem Regierungspräsidium, Abt. 3 Referat 31, auf Nachfrage diese Daten zur Verfügung, um eine entsprechende Bezuschussung Ihrer Teilnahme zu erhalten. Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten. Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung und ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Bereitstellung Ihrer Daten nach §9 der Weiterbildungsdurchführungsverordnung des Landes BW Voraussetzung für die finanzielle Bezuschussung Ihrer Teilnahme ist. Wenn Sie uns Ihre Daten nicht zur Verfügung stellen, erhöht sich Ihr Teilnehmenden-Preis um den Betrag der ausbleibenden Zuschüsse.

Wir speichern Ihre Daten für eine Dauer von 10 Jahren gemäß der gesetzlichen Regelung nach §14b UStG. Sie haben ein Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsicht. Die Kontaktdaten der zuständigen Stelle finden Sie unter www.kdsz-ffm.de Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum unserer Website www.bksu.de angegebenen Adresse an uns wenden. Ihre Daten verarbeiten wir im gesetzlich zulässigen Umfang auch für digitale und postalische Werbung für unsere passenden Veranstaltungen. Wenn Sie solche Werbung nicht wünschen, teilen Sie uns dies bitte mit. Wenn Sie solche Werbung nicht wünschen, teilen Sie uns dies bitte mit.




Newsletter

Sicherheitsabfrage
Um einen Missbrauch unseres Kontaktformulars zu verhindern, geben Sie bitte die folgende Zahl von Hand in das Feld daneben ein.

← zurück zum Kursangebot